MAGIC DABMUX plus Encoder Edition

Produktdetails

Beratung anfragen

Features

  • DSP-basierter DAB+ Audio Encoder
  • Bis zu 10 Encoder in einem 19“ x 1 HE System
  • PAD-Inserter für DLS und SLS
  • Audioeingang über AES67 oder Web-Stream
  • Monitoring-Ausgang über AES67
  • Unterstützung von EDI(ETI), EDI(STI-D) und AVTMUX
  • 3 x GBit Ethernet
  • Konfiguration über Webbrowser
  • Synchronisation über NTP oder PTPv2
  • SNMP v1 / v2c
  • Ember+
  • Optionales Dual LAN-Modul
  • Optionales Ravenna Modul
  • Optionale redundante Stromversorgung

Produktdetails

Das DSP-basierte System MAGIC DABMUX plus Encoder Edition erlaubt die Kodierung von bis zu 10 DAB+ Programmen in einem 19“ x 1 HE Gerät. Für die Zuführung von PAD (Program Associated Data) ist pro Encoder ein PAD-Inserter integriert, der eine einfache Einspeisung von Dynamic Labels (DLS / DLS+) und Slideshows (SLS / kategorisierte SLS) ermöglicht. Das Eintasten der Zusatzinformationen kann per FTP oder über eine moderne JSON/XML basierte API erfolgen.

Die Synchronisation des Systems erfolgt entweder über NTP oder bei AES67-Audioeinspeisung über PTPv2.

Zur Kodierung wird der durch die Fraunhofer Gesellschaft entwickelte und lizenzierte DAB+ Encoder genutzt, der die bestmögliche Audioqualität - auch bei niedrigen Datenraten - bietet.

Jeder DAB+ Encoder kann einzeln lizenziert werden, so dass das System für neu hinzukommende Programme einfach erweitert werden kann.


Audio-Eingang & Monitor-Ausgang

Die Audioeinspeisung erfolgt entweder via AoIP AES67 Streams oder als Icecast/SHOUTcast Web-Stream (MP3- oder FLAC-Format, 16 Bit, 48 kHz).

Wird AES67 genutzt, stehen automatisch zwei AES67 Stereo-Ausgänge (4-Kanäle) für Monitoring-Zwecke zur Verfügung. Über die HTML5-Weboberfläche kann somit jedes Programm komfortabel ausgewählt und via AES67 abgehört werden.


Encoder-Ausgang

Das Ausgangssignal kann per Unicast oder Multicast an bis zu zwei Ziele als Simulcast-Stream versendet werden.
Das Ausgansformat EDI(ETI), EDI(STI-D) oder AVTMUX ist dabei für jedes Programm individuell einstellbar.

Zusätzlich zu den separaten Programmausgangssignalen steht ein Ausgang im EDI(ETI)- oder EDI(STI-D)-Format zur Verfügung, der alle Programminhalte des Systems in einem gemeinsamen Datenstrom transportieren kann.

Optionen

DAB+ FhG Audio Encoder Upgrade

Das Upgrade erlaubt die Nutzung eines integrierten, von FhG lizenzierten DAB+ Encoders. Damit wird die bestmögliche Audioqualität auch bei niedrigen Bitraten gewährleistet.

Pro System können bis zu 10 Encoder aktiviert werden.

Für die Audio-Einspeisung sind entsprechende AES67 2-channels Upgrade oder Webstream Input Upgrade Lizenzen erforderlich.

AES67 2-Channels Upgrade

Bei Nutzung der integrierten Encoder kann die Audio-Einspeisung über AES67 erfolgen. Für jeden erforderlichen Stereo-Eingang (2-Kanäle) ist eine Lizenz notwendig.
Mit der ersten AES67 Lizenz werden automatisch zwei AES67 Stereo-Ausgänge (4-Kanäle) für Monitoring-Zwecke freigeschaltet. Über die Weboberfläche kann damit jeder AES67-Audioeingang komfortabel abgehört werden.
Die AES67-Implementierung ist kompatibel mit DANTE/RAVENNA/LIVEWIRE Streams, die SAP unterstützen.

Maximal 10 Stereo-Eingänge sind möglich.

Das AES67 Upgrade ist erforderlich zur Verwendung entsprechender DAB+ FhG Audio Encoder Upgrades.

Webstream Input Upgrade

Bei Nutzung der integrierten Encoder kann die Audio-Einspeisung über Icecast und SHOUTcast Webstreams erfolgen. Für jeden erforderlichen Stereo-Eingang (2-Kanäle) ist eine Lizenz notwendig.

Aktuell sind maximal 10 Stereo-Eingänge möglich.

Das Webstream Upgrade ist erforderlich zur Verwendung entsprechender DAB+ FhG Audio Encoder Upgrades.

Dual LAN Upgrade

Mit dem Dual LAN Upgrade kann das System um zwei 100 Mbps Ethernet-Schnittstellen erweitert werden, so dass insgesamt fünf Ethernet-Schnittstellen zur Verfügung stehen.

MAGIC Ravenna Interface

Mit der Ravenna/AES67-Schnittstellenkarte können 32 Audioeingänge/-ausgänge über IP zu Ravenna® oder AES67 kompatiblen Mischpulten geroutet werden.
Das Modul unterstützt bereits die NMOS Spezifikationen für Discovery & Registration sowie Device Connection Management, so dass eine Integration in große AoIP-Netze deutlich vereinfacht werden kann.

Dieses Feature beinhaltet zwei LAN Schnittstellen für Ravenna®.

Redundante Stromversorgung

Optional ist ein 12-V-Desktop-Netzteil erhältlich.