MAGIC DABMUX plus Ensemble Multiplexer

Produktdetails

Beratung anfragen

Features

  • DSP-basierter Ensemble Multiplexer
  • Konfiguration über Webbrowser
  • 3 x GBit Ethernet
  • 2 x USB 2.0
  • 1 x SD-Kartensteckplatz
  • EDI, optional ETI-Modul
  • Redundante Stromversorgung
  • Synchronisation über NTP
  • Anbindung von bis zu 25 Encodern möglich
  • Optional integriertes Redundanz-Switching
  • Optional integrierte Encoder mit AES67 Zuführung

Produktdetails

Das System basiert auf dem Go-Multiplexer, bietet aber deutlich mehr Rechenleistung und drei Gigabit-Netzwerkschnittstellen. Der Hauptunterschied besteht in der Verwendung in redundanten Headadends, die vom MAGIC DABMUX plus unterstützt werden. Darüber hinaus werden zusätzliche Datendienste angeboten.

Das Gerät ist als 19“ x 1HE System mit integriertem Netzteil und redundanter Stromversorgung realisiert. Das System verfügt über ein grafisches, farbiges Display, jedoch ist eine komfortablere Steuerung, Überwachung und Konfiguration über einen HTML5-kompatiblen Webbrowser möglich.

Bis zu 25 Programmanbieter können über externe Audio-Encoder angebunden werden. Eine Installation der Encoder direkt im Studio vermeidet durch die Codec-Kaskadierung wirkungsvoll eine Beeinträchtigung der Audio-Qualität.
Optional sind auch integrierte Encoder mit AES67 oder Webstream Zuführung verfügbar, außerdem können externe und integrierte Encoder kombiniert genutzt werden.

Um möglichst vielen Anwendungen gerecht zu werden und auch für zukünftige Entwicklungen, verfügt der MAGIC DABMUX plus im Vergleich zum Go-Multiplexer über deutlich mehr Schnittstellen. Er verfügt also über drei GBit-Ethernet-Netzwerkschnittstellen, die die Konfi guration von bis zu drei IP-Adressen pro Schnittstelle sowie VLANs ermöglichen. Das System bietet außerdem 2 x USB 2.0-Schnittstellen und einen SD-Kartensteckplatz.

Alternativ zur Verwendung des MAGIC SDC ist nun optional auch eine integrierte nahtlose EDI/ETI Redundanz-Umschaltung möglich.

Optionen

Emergency Warning Break-In Upgrade

Das EWB-Upgrade ermöglicht es, alle ­Audio-Inhalte gleichzeitig durch eine Notfalldurchsage zu ersetzen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Durchsage auch bei älteren Empfängern hörbar ist. Hinweistexte und Warnbilder über den PAD-Kanal (Dynamic Label, SlideShow) können ebenfalls genutzt werden. Ein zusätzlicher MAGIC AE1 DAB+ Go oder MAGIC AE4 Audio Encoder wird als Notfall-Audioquelle benötigt.

Cable Upgrade

Mit dem Cable Upgrade steht eine zusätzliche Betriebsart für Kabelnetze zur Verfügung. Das EDI-Eingangssignal wird analysiert. Das EDI-Ausgangssignal kann neu formatiert werden, das Schutzniveau und das Service-Label können geändert werden.

ETI-Modul

Optional ist ein ETI-Modul verfügbar. Der E1-Ausgang verfügt über eine Impedanz von 75 Ohm.

LAN 4/5 Upgrade

Mit dem LAN 4/5-Modul kann das System um zwei 100 Mbps Ethernet-Schnittstellen erweitert werden, so dass insgesamt fünf Ethernet-Schnittstellen zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie, dass entweder das LAN 4/5-Modul oder das ETI-Modul bestückt werden kann.

Redundante Stromversorgung

Optional kann eine redundante Stromversorgung genutzt werden, das 5V DC Tischnetzteil ist bei diesem Hardware-Upgrade inklusive.

Switch Redundancy Upgrade

Das Upgrade erweitert ein redundantes Multiplexer-System um eine nahtlose EDI/ETI* Redundanz-Umschaltung für eine 2-Wege-Verteilung des EDI/ETI* Signals.

*) Nur verfügbar, wenn das System mit einem ETI-Modul bestückt ist.

Redundancy+ Upgrade

Das Upgrade ermöglicht eine 1-Wege EDI/ETI*-Zuführung. Die beiden redundanten Multiplexer-Systeme überwachen sich gegenseitig, so dass immer nur eines der beiden Systeme das EDI-Signal sendet. Sowohl die Sende- als auch die Ziel-IP-Adresse können bei beiden Multiplexern identisch konfiguriert werden.

Ist ein ETI-Modul bestückt, wird der Ausgang des Backup-Systems auf den Eingang des Haupt-Systems angeschlossen. Die Umschaltung auf ETI-Ebene erfolgt in den meisten Fällen störungsfrei. Bei einem Stromausfall des Haupt-Systems wird das Signal des Backup-Systems über ein Bypass-Relais durchgeschleift.

Die Funktion erfordert das Switch Redundancy Upgrade.

*) Nur verfügbar, wenn das System mit einem ETI-Modul bestückt ist.

DAB System Manager Upgrade

Das DAB System Manager Upgrade erlaubt die Verwaltung und Überwachung aller AVT DAB Headend System Komponenten über einen HTML5-fähigen Browser. Aktuell werden die Systeme MAGIC DABMUX Go und MAGIC DABMUX plus unterstützt. Die Integration des MAGIC AE1 DAB+ Go, des MAGIC AE4 DAB/DAB+ Encoders sowie die MAGIC EEC/SDC Familie erfolgt in einem späteren Release.

Wesentliche Funktionen sind:

  • Systemüberwachung
  • Redundanzansicht mit manueller Haupt-/Backupweg-Umschaltung
  • Gemeinsames Logfile aller Systemkomponenten unter Verwendung einer SQL-Datenbank
  • Email-Alarmierung
  • Unbegrenzte Benutzeranzahl mit zuweisbaren Rechten
  • Zentrales Firmware-Update aller Komponenten

AES67 2-channels Upgrade

Bei Nutzung der integrierten Encoder kann die Audio-Einspeisung über AES67 erfolgen. Für jeden erforderlichen Stereo-Eingang (2-Kanäle) ist eine Lizenz notwendig.
Mit der ersten AES67 Lizenz werden automatisch zwei AES67 Stereo-Ausgänge (4-Kanäle) für Monitoring-Zwecke freigeschaltet. Über die Weboberfläche kann damit jeder AES67-Audioeingang komfortabel abgehört werden.
Die AES67-Implementierung ist kompatibel mit DANTE/RAVENNA/LIVEWIRE Streams, die SAP unterstützen.

Maximal 14 Stereo-Eingänge sind möglich.

Das AES67 Upgrade erfordert zur Verwendung entsprechende DAB+ FhG Audio Encoder Upgrades.

Webstream Input Upgrade

Bei Nutzung der integrierten Encoder kann die Audio-Einspeisung über Icecast und SHOUTcast Webstreams erfolgen. Für jeden erforderlichen Stereo-Eingang (2-Kanäle) ist eine Lizenz notwendig.

Aktuell sind maximal 13 Stereo-Eingänge möglich.

Das Webstream Upgrade erfordert zur Verwendung entsprechende DAB+ FhG Audio Encoder Upgrades.

DAB+ FhG Audio Encoder Upgrade 1-Program

Das Upgrade erlaubt die Nutzung eines integrierten, von FhG lizenzierten DAB+ Encoders. Damit wird die bestmögliche Audioqualität auch bei niedrigen Bitraten gewährleistet.

Pro Multiplexer können bis zu 14 Encoder aktiviert werden.

Für die Audio-Einspeisung sind entsprechende AES67 2-channels Upgrade oder Webstream Input Upgrade Lizenzen erforderlich.

DAB+ FhG Monitoring Decoder Upgrade 1-Program

Das Decoder Upgrade erlaubt das Abhören der integrierten DAB+ FhG Audio Encoder.

Bis zu zwei Monitoring Decoder können pro Multiplexer lizenziert werden.

Diese Option erfordert zur Verwendung entsprechende DAB+ FhG Audio Encoder mit AES67 2-Channels Upgrades.

DAB+ FhG Monitoring Decoder + AES67 Upgrade

Das Decoder Upgrade inkl. AES67 Streaming erlaubt das Abhören der Audio Subchannels von externen Audio Encodern. Das Audiosignal wird über AES67 ausgegeben.
Diese Option wird nur dann benötigt, wenn keine integrierten DAB+ FhG Audio Encoder genutzt werden.

Bis zu zwei Monitoring Decoder können pro Multiplexer lizenziert werden.